Allgäuer Alpen

Die Allgäuer Alpen liegen überwiegend in Deutschland (siehe auch Band 6, Kapitel Deutschland) und zwar in Baden-Württemberg (nur der Nordwestrand und der Großteil des dieser Gebirgsgruppe zuzuordnenden nördlich des Bodensees gelegenen Schwäbischen Alpenvorlandes) und im Freistaat Bayern. Der österreichische Anteil beschränkt sich auf den Südrand des Gebietes, der V-förmig meist weniger als 10 km breit die Staatsgrenze säumt und sich auf die Bundesländer Vorarlberg (Westhälfte) und Tirol, wo auch der höchste Berg, der 2.567 m hohe Große Krottenkopf liegt (im Bild unten die Westansicht), verteilt.

Die innerösterreichische Grenze des Gebietes beginnt in Tirol beim Übertritt des Lechs auf deutsches Staatsgebiet unweit von Füssen beim Grenzübergang Pinswang/Ulrichsbrücke-Füssen. Die Südostgrenze des Gebietes bildet von dort bis zur Vorarlberger Grenze das Lechtal, und zwar bis zum Reuttener Talkessel, wo das Zwischentoren genannte Tal von Osten ins Lechtal mündet, zu den Ammergauer Alpen und oberhalb davon bis zur Einmündung des das Lechquellengebirge begrenzenden und im untersten Flussabschnitt auch die Landesgrenze Tirol/Vorarlberg bildenden Krumbaches zu den Lechtaler Alpen.

Geiserich77, CC BY 3.0

Innerhalb Vorarlbergs bildet der Krumbach oberhalb seiner Lecheinmündung bei Warth, der Hochtannbergpass, der Seebach (abwärts) bis Schröcken und die Bregenzer Ach abwärts allmählich in Nordwestrichtung drehend bis zum rechten Zufluss des Rehmbaches kurz vor Au die Süd- und Südwestgrenze zum Lechquellengebirge.

Rehmbach (aufwärts), Stogger Sattel (im Bild unten), Schönenbach, Subersach und Bregenzer Ach (alle abwärts) bis zur Bodenseemündung der Bregenzer Ach zwischen Hard und Bregenz bilden den nördlichen Teil der Südwestgrenze der Allgäuer Alpen zum Bregenzerwald.

© tourenspuren.at

Das Ostufer des Bodensees zwischen Bregenzer Ach-Mündung und der nördlich von Bregenz gelegenen Einmündung des Grenzflusses Leiblach bildet die Westgrenze des innerhalb Österreichs gelegenen Gebietes der Allgäuer Alpen.

Die Staatsgrenze zu Deutschland (Freistaat Bayern) zwischen der Leiblachmündung und dem Übertritt des Lech nach Deutschland beim Grezübergang Pinswang/Ulrichsbrücke-Füssen (siehe Grenzverlaufsbeschreibung) bildet schließlich die Nordgrenze des innerhalb Österreichs liegenden Gebietes der Allgäuer Alpen.