Paulitschsattel

1.338 m, Karawanken/Steiner Alpen, Drau/Save

Dieser auf slowenisch Pavličevo Sedlo genannte Grenzpass liegt unweit östlich des Seebergsattels und verbindet das Vellatal bei Bad Vellach (844 m) im Westen mit dem Savinjatal bei Solčava (dt: Sulzbach, 660 m) im Osten. Oberhalb von Bad Vellach zweigt von der Nordauffahrt zum Seebergsattel von der Hauptverkehsstraße B 82 in Ostrichtung eine Nebenstraße ab, die serpentinenreich rechten Zuflüssen der Vellach aufwärts folgend die Scheitelhöhe des Paulitschsattels (im Bild unten) erreicht, jenseits der sie nach 15 km das von der Savinja (dt: Sann) durchflossene Logartal 4 km oberhalb von Solčava erreicht (736 m), von wo eine 6 km lange Mautstraße zum unter Naturschutz stehenden Talschluss des Logartales führt, in dem der Rinka-Wasserfall (Savinjaquelle) besichtigt werden kann.

Mich973, CC BY-SA 2.5 si

Die Route Solčava-Paulitschsattel-Bad Vellach-Seebergsattel-Jezersko-Kankertal trennt die Karawanken im Norden von den auch Sanntaler Alpen genannten Steiner Alpen im Süden.

Wasserscheide  Drau Save
Abflüsse  Vellacher Kotschna – Vellach – Drau – Donau Ručnicbach – Jezerca – Savinja – Save – Donau
Mündung  Schwarzes Meer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze der Drau in Österreich bis
Paulitschsattel Die Drau/Save-Wasserscheide vollzieht zwischen dem Paulitschsattel und dem westlich gelegenen Seebergsattel auf ihrem Weg durch die Steiner Alpen, von denen nur der „Nordzipfel“ nach Kärnten hineinragt, im Uhrzeigersinn eine annähernd U-formige Drehung, indem sie in Südrichtung über Grintoutz (1.762 m), Matkova Kopa (1.957 m) und Krnitza (1.967 m) verläuft, in Westrichtung drehend die Mrzla gora (2.203 m) passiert, nach dem Sanntaler Sattel (1.999 m) am südlichsten Punkt Österreichs in Nordwestrichtung zum Seeländer Sattel (2.034 m) und danach in Nordrichtung drehend, zum Baba (2.127 m) verläuft. Über die Jenkalm (1.494 m) in Nordnordwestrichtung übergehend erreicht sie schließlich nach dem Malinschek (1.623 m) den Seebergsattel, nach dem sie in die Karawanken zurückkehrt. Seebergsattel