Oststeirisches Hügelland

Das Voralpengebiet des Oststeirischen Hügellandes erstreckt sich über Gebiete der österreichischen Bundesländer Steiermark und Burgenland, sowie über ungarisches (Komitat Vas) und slowenisches (Prekmurje, dt: Übermurgebiet) Hoheitsgebiet. Der österreichische Anteil des Gebietes wird zwischen dem Fasslberg und dem Dreiländereck Österreich/Ungarn/Slowenien von der Alpenhauptwasserscheide durchlaufen, in deren von so genannten Riedeln gebildeter Hügelkette innerhalb der Steiermark der Stradner Kogel (609 m), die höchste Erhebung des Gebietes, liegt. Die innerösterreichische Grenze des Gebietes verläuft ab Spielfeld die Mur aufwärts als Westgrenze zu den Lavanttaler Alpen bis zur Einmündung des Schöcklbaches am nördlichen Stadtrand von Graz bei Gösting. Die Nordgrenze zum Grazer Bergland verläuft ab Gösting in Ostrichtung entlang des Schöcklbaches aufwärts bis zum Fasslberg, und danach Kalkbach und Rabnitz abwärts bis zu deren Einmündung in die Raab in Gleisdorf, sodann Raabtal und Weizbachtal aufwärts bis Weiz, Fladnitzbach und Zeiler Bach aufwärts bis Gschnaidt und dann den Zetzbach abwärts bis zu dessen Einmündung in die Feistritz in Anger oberhalb von Oberfeistritz. Der östliche Teil der Nordgrenze des Oststeirischen Hügellandes zum Joglland genannten Teil des Wechselgebietes verläuft die Feistritz abwärts bis zum Stubenbergsee (im Bild unten mit der dort aufgestauten Feistritz am linken Uferrand) und sodann in Ostrichtung das Safen-, Lafnitz- und Pinkatal querend und ins Burgenland übertretend bis Stadtschlaining.

Der östlichste Teil der Nordgrenze des Oststeirischen Hügellandes zum Günser Bergland verläuft von Stadtschlaining ein kurzes Stück in Südrichtung dem Tauchenbach abwärts bis Großpetersdorf folgend und von dort in Ostrichtung bis zur ungarischen Grenze beim Grenzübergang Schachendorf-Szombathely. Die österreichische Staatsgrenze, vorerst zu Ungarn und später zu Slowenien zwischen dem Grenzübergang Schachendorf-Szombathely und Spielfeld (siehe Grenzverlaufsbeschreibung) begrenzt den österreichischen Teil des Oststeirischen Hügellandes im Osten und Süden.