Talpass Nesselwängle

1.136 m, Allgäuer Alpen, Lech(Weißenbach/Vils)gebiet

Das Tannheimer Tal erstreckt sich zwischen dem Oberjochpass im Westen und dem Gaichtpass im Osten und bildet in der Talmitte nahe der Ortschaft Nesselwängle eine Talwasserscheide. Am Westrand der Ortschaft Nesselwängle liegt beim Weiler Schmitte der Kulminationspunkt des Tannheimer Tales. Der von dort in Westrichtung abfließende Gessenbach mündet nach wenigen 100 m in den Haldensee (1.124 m, im Bild unten), dessen Abfluss Berger Ache über die Vils den Lech erreicht. Die in Ostrichtung abfließende Nesselwängler Ache erreicht über den Warpsbach und den Weißenbach den Lech in der Ortschaft Weißenbach am Lech.

© holidaycheck-Besler

Über diese Talwasserscheide verläuft die B 199, die vom Allgäu über den Gaichtpass ins Tiroler Lechtal führt. Der Gaichtpass (1.093 m) ist kein Pass im engeren Sinne sondern ein sogenannter Talpass, der eine Talenge des Warpsbaches kurz vor dessen Eintritt ins Lechtal überwindet.