Radigundenstein

510 m, Wechselgebiet, Rabnitz/Raab

Im niederösterreichischen Passionsspielort Kirchschlag in der Buckligen Welt (417 m) zweigt von der das Zöbernbachtal durchlaufenden Günser Straße B 55 die Karler Straße L 149A in Ostrichtung ab und führt zum Scheitelpunkt dieses am linken Talrand des Zöbernbachtales gelegenen Überganges, nach dem sie die burgenländische Grenze überschreitet und nach 4,6 km die an der Rabnitz liegende Ortschaft Karl (388 m, im Bild unten die katholische Kirche) erreicht.

Steindy, CC BY-SA 3.0

Auf der Passhöhe mündet von Norden eine Kammstraße ein, von der nach 500 m eine in Ostrichtung ins Lembachtal nach Lembach (505 m) führende Straße abzweigt. Diese entlang der Rabnitz/Raab-Wasserscheide verlaufende Kammstraße wird dann noch 1,5 km später auch von einer von Kirchschlag nach Lembach führenden Kleinstraße gequert.

Wasserscheide  Rabnitz Raab
Abflüsse  Lembach – Rabnitz – Mosoni Duna – Donau Zöbernbach – Güns – Raab – Mosoni Duna – Donau
Mündung  Schwarzes Meer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze der Rabnitz in Österreich bis
Radigundenstein Die von einer Kammstraße begleitete Rabnitz/Raab-Wasserscheide steigt zum Klausriegl (642 m) an und fällt zum Übergang Stang ab. Stang