Norbertshöhe

1.410 m, Rätische Alpen (Sesvennagruppe), Inn(Inn/Stillebach)gebiet

Die 7 km lange Martinsbrucker Straße (B 185) verbindet die Grenzbrücke (Grenzübergang Nauders-Martina) über den Inn bei Martinsbruck über diesen auch Norbertshöhe genannten Übergang mit der im Hochtal des Stillebachs gelegenen Ortschaft Nauders (1.394 m). Die Westauffahrt ist steil und serpentinenreich. Die Ostauffahrt zweigt am südlichen Ortsrand von Nauders von der Nordauffahrt zum Reschenpass ab und erreicht in sanften Kurven nach rund 2 km die Scheitelhöhe (im Bild unten mit Blick Richtung Westen), die in der das Engadin vom Stillebachtal trennenden Kammkette zwischen den Sellesköpfen (1.650 m) im Norden und dem Piz Lad (2.808 m) im Süden liegt.

Ulflulfl, CC0

Vor dem Bau der Reschenstraße war dies die einzige Verbindung von Nauders zu Nordtirol. Diese auch im Winter offen gehaltene Route dient auch als Ausweichstrecke, wenn die Reschenstraße wegen starker Schneefälle gesperrt werden muss. Der 2.808 m hohe Piz Lad ist Grenzberg zwischen Italien und der Schweiz. An seinem Nordabhang zur Norbertshöhe liegt auf 2.179 m Seehöhe das Dreiländereck Italien/Schweiz/Österreich. Zwischen dem Dreiländereck und der Scheitelhöhe der Norbertshöhe liegen die beliebten Wanderziele Grünsee (1.835 m) und Schwarzer See (1.725 m, im Bild unten mit dem Piz Lad im Hintergrund). Der Grünsee entwässert in Ostrichtung in den rechten Innzufluss Stillebach. Der Abfluss des in Westrichtung entwässernden Schwarzen Sees erreicht direkt den Inn bei Martinsbruck.

Tannhuser, CC BY-SA 3.0