Neuleutascher Mähder

1.217 m, Wettersteingebirge, Isar(Gießenbach-Drahnbach)gebiet

Die Landesstraße L 14 verbindet Seefeld in Tirol mit der 8 km entfernten Ortschaft Leutasch. Sie zweigt beim Seekirchl in Seefeld in Nordrichtung von der vom Möserner Sattel kommenden L 36 ab und führt die Täler der Drahnbachzubringer Klammbach und Köllentalbach querend zur im Ortsteil Neuleutasch an der Ostschulter einer Auf der Schilten genannten Anhöhe (1.310 m) gelegenen Scheitelhöhe, von wo sie ins vom Drahnbachzubringer Bodenbach entwässerte Fludertal hinunterführt, dieses ebenfalls quert und über den Zipfelkamm-Mähder nach Leutasch führt. Im Klammbachtal zweigt vor dem Seefelder Ortsteil Geigenbühel in Westrichtung eine zur Wildmoosalm (1.320 m, Bild unten) führende Stichstraße ab. Im Fludertal zweigt eine Nebenstraße (L75 Bodenstraße) ab, die dem Bodenbach abwärts folgt und in die Ortschaft Gießenbach hinunter führt, wo der Bodenbach in den Drahnbach und dieser kurz danach in den linken Isarzufluss Gießenbach mündet (1.012 m).

© Olympiaregion Seefeld