Klammhöhe

616 m, Wienerwald, Traisen/Große Tulln/Schwechat

Am Scheitelpunkt dieser Passhöhe vereinigt sich die von Westen kommende und das Einzugsgebiet der Großen Tulln im Norden vom Einzugsgebiet der Traisen im Süden trennende Bergkette mit dem dort in Nord-Südrichtung verlaufenden Geographischen Alpenhauptkamm, der in diesem Abschnitt das Einzugsgebiet der Schwechat westlich begrenzt. An der Südauffahrt zum Scheitelbereich der Klammhöhe entspringt der Friedersbach, ein Quellfluss des Traisenzubringers Gölsen; an der Nordauffahrt entspringt der Laabenbach genannte Oberlauf der Großen Tulln, der durch eine für diese Passhöhe namensgebende Klamm (im Bild unten) abfließt; nordöstlich des Scheitelpunktes entspringt der in Ostrichtung abfließende Schwechat-Zubringer Triesting.

© Oswald Hicker

Östlich der an der Gölsen gelegenen Stadt Hainfeld zweigt an der Westauffahrt des Gerichtsberges von der Hainfelder Straße B 18 die Landesstraße LH119 in Nordrichtung ab (442 m), die über diesen Pass nach 15 km die Ortschaft Laaben (337 m) im Laabenbachtal erreicht. Auf der Scheitelhöhe zweigt von der LH119 die niederrangigere Nebenstraße L 5193 in Ostrichtung ab, die das Triestingtal abwärts führt und nach 9 km bei Altenmarkt an der Triesting (410 m) in die zur Ostauffahrt des Gerichtsberges führende B 18 einmündet.

Wasserscheide  Traisen und Große Tulln
Schwechat
Abflüsse  Fliederbach – Gölsen – Traisen – Donau

Laabenbach – Große Tulln – Donau

Triesting – Schwechat – Donau
Mündung  Schwarzes Meer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze der Traisen bis
Klammhöhe Die nunmehrige Traisen/Schwechat-Wasserscheide folgt dem Geograhischen Alpenhauptkamm in Südrichtung, überwindet die Valeriehöhe (772 m) und erreicht den die Wienerwaldgrenze bildenden Gerichtsberg. Gerichtsberg