Matjaševci-Zollhütte

369 m, Oststeirisches Hügelland, Raab/Drau

Von der südburgenländischen Ortschaft Tauka (296 m) führt eine nicht ausgeschilderte asphaltierte Forststraße in Ostrichtung zur slowenischen Grenze hinauf, wo eine ehemalige Zollhütte steht, woraus zu schließen ist, dass dieser Übergang vor dem EU-Beitritt Sloweniens ein zumindest dem Kleinen Grenzverkehr dienender offizieller Grenzübergang gewesen ist.

© meinbezirk.at/Martin Wurglits aus Güssing

Über asphaltierte Wein- und Obstgarten-Zufahrtswege kann in die 3 km von Tauka entfernte slowenische Ortschaft Matjaševci (280 m) abgefahren werden.

Wasserscheide  Raab (Äußerer Alpenbogen) Drau (Innerer Alpenbogen)
Abflüsse  Gatterbach – Doiberbach – Raab – Mosoni Duna – Donau Lukaj – Ledava – Mur – Drau – Donau
Mündung  Schwarzes Meer
von Verlauf der Eizugsgebietsgrenze der Raab in Österreich bis
Matjaševci-Zollhütte Die Staatsgrenze steigt zum Schneiderkogel (389 m) an, auf dem sich die Raab/Drau-Wasserscheide von der Staatsgrenze trennt und in Westrichtung innerhalb Österreichs zum Übergang Rauscherriegel abfällt. Rauscherriegel