Laßnitzhöhe

536 m, Oststeirisches Hügelland, Raab/Drau

Die Passhöhe Laßnitzhöhe ist ein Hauptverkehrsübergang, auf dem als Kammsiedlung der heilklimatische Luftkurort Laßnitzhöhe liegt (im Bild unten). Die Raab/Mur-Wasserscheide wird dort außer von zahlreichen Haupt- und Nebenstraßen am südlichen Ortsrand von der Südautobahn A 2 gequert und im nördlichen Ortsgebiet auf 476 m Seehöhe von der Steirischen Ostbahn untertunnelt.

© Andrea Sittinger
Wasserscheide  Raab (Äußerer Alpenbogen) Drau (Innerer Alpenbogen)
Abflüsse  Nestelbach – Laßnitz – Rabnitz – Raab – Mosoni Duna – Donau Wöblingbach – Raababach – Mur – Drau – Donau
Mündung  Schwarzes Meer
von Verlauf der Eizugsgebietsgrenze der Raab in Österreich bis
Laßnitzhöhe Die Alpenhauptwasserscheide passiert (weiterhin von einer Kammstraße begleitet) das Ortsgebiet von Hönigtal. Hönigtal