Gerlosplatte (Gerlos Alpenstraße)

1.628 m, Zillertaler Alpen, Inn(Salzach)gebiet

Kaum 1 km östlich der Scheitelhöhe des Gerlospasses (1.531 m) zweigt von dessen einem kleinen rechten Salzachzufluss und dann der Salzach abwärts folgenden und nach Wald im Pinzgau führenden Ostabfahrt die mautpflichtige 11 km lange Gerlos Alpenstraße in Südostrichtung ab (1.501 m), die hoch über dem Salzachtal das Schigebiet der Gerlosplatte nördlich begrenzend und leicht an Höhe gewinnend an deren Ostende den höchsten Punkt ihres Verlaufes und den Übergang ins Tal des rechten Salzachzuflusses Krimmler Ache erreicht und von dort als Panoramastraße in die am Talausgang des Tals der Krimmler Ache gelegene Ortschaft Krimml (1.067 m) hinunter führt. Sie führt dabei am Naturschauspiel der Krimmler Wasserfälle (im Bild unten) vorbei, die mit einer Gesamtfallhöhe von 385 m die höchsten Wasserfälle Österreichs sind.

Manuel Heinrich Emha, CC BY-SA 2.5

Rund 6,5 km nordöstlich von Krimml kommt es in Wald im Pinzgau wieder zur Vereinigung mit der alten, im Winter meist gesperrten historischen Gerlospassstraße. Knapp 4 km flussabwärts von Krimml mündet noch vor der Ortschaft Wald im Pinzgau die Krimmler Ache in die Salzach, die ein rechter Nebenfluss des Inns ist.