Schwandt

647 m, Salzkammergutberge (Kobernaußerwald), Inn/Traun

Durch die zur Gemeinde Oberhofen am Irrsee gehörende kleine Ansiedlung Schwandt verläuft die Hüttenedter Landesstraße L 265, die die Ortschaft Irrsdorf (548 m) im Westen mit der an der Vöckla gelegenen Grenzortschaft Hüttenedt (584 m) im Osten verbindet.

© Franz Fuchs für Salzburgwiki
Wasserscheide  Inn Traun
Abflüsse  Mühlbach – Hainbach – Schwemmbach – Mattig – Inn – Donau Weinbach – Kirchhamer Bach – Vöckla – Ager – Traun – Donau
Mündung  Schwarzes Meer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze des Inn in Österreich bis
Schwandt Die Inn/Traun-Wasserscheide passiert Stangling (659 m) und verläuft zum Kogler Berg (819 m), vor dessen Gipfel sie wieder die Landesgrenze zu Oberösterreich (Hausruckviertel) überschreitet. Innerhalb Oberösterreichs erreicht sie in Südrichtung nach rund 2 km am Schoibernberg (883 m) den Nordwestrand eines zwar geographisch nicht exakt definierten, zwischen dem voralpinen Hausruck/Kobernaußer Wald – Gebiet und dem hochalpinen Dachsteinmassiv gelegenen Gebietes, das unter dem Namen Salzkammergut weltweit bekannt geworden ist. Der weitere Verlauf der rechten Einzugsgebietsgrenze des Inn entspricht in etwa der Westgrenze des Salzkammergutes. Vom Schoibernberg fällt sie in Westrichtung zur unweit des Nordufers des Irrsees gelegenen Ortschaft Wegdorf ab. Wegdorf