Innerteuchen

1.040 m, Gurktaler Alpen, Drau(Treffner Bach-Arriachbach/Ossiacher See)gebiet

Nördlich der am Afritzer Bach gelegenen Ansiedlung Innere Einöde zweigt von der vom Millstätter See zum Ossiacher See führenden Millstätter Straße B 98 die Landesstraße L 46 in Ostrichtung ab, folgt dem Arriachbach über Hundsdorf (858 m) aufwärts, passiert nach dem Weiler Stadt (948 m) den zum Gemeindegebiet von Arriach gehörenden Scheitelpunkt dieses Übergangs, auf dem ein ehemaliges, zur Bekämpfung des Geheimprotestantismus und zur Missionierung von Kaiserin Maria Theresia gegründetes und im Zuge der josefinischen Reformen wieder aufgehobenes Kloster, das sogenannte Klösterle steht (im Bild unten).

Johann Jaritz, CC BY-SA 3.0 at

Die Passstraße folgt die Ostrichtung beibehaltend dem Teuchenbach abwärts, mündet nach 20 km nördlich von Himmelberg in die Turracher Straße B 95 und es mündet dort auch der Teuchenbach in die Tiebel (700 m), einem Zufluss des Ossiacher Sees. Östlich von Hundsdorf führt in Nordrichtung eine Stichstraße über Arriach (858 m, geographischer Mittelpunkt Kärntens) und Unterwöllan (996 m) bis zum Weiler Oberwöllan (1.118 m). Westlich von Hundsdorf zweigt von der Westauffahrt dieses Passes in Südrichtung die Nordrampe der mautpflichtigen Gerlitzen Panoramastraße ab, die am Talrand des Sauerwaldbaches aufwärts zum Stifterboden (1.675 m) führt, sodann in Ostrichtung als Kammstraße verläuft und schließlich nach 11,5 km bei der Gipfelstation der Gerlitzenbahn auf rund 1.900 m Seehöhe endet (im Bild unten). Sowohl der Afritzer Bach, als auch der Abfluss des Ossiacher Sees sind Zuflüsse des Drauzubringers Treffner Bach.

© alpenpass.eu