Aichet

455 m, Salzkammergutberge (Hausruck)/Sauwald, Inn/Innbach

Der südliche Ortsteil Aichet der Gemeinde St. Willibald liegt auf der Einzugsgebietsgrenze zwischen dem Innzubringer Pram und dem direkten Donauzufluss Innbach. Die Unterläufe der genannten Flüsse gelten als Nordgrenze des Alpengebiets, die dazwischen auch diesen Übergang passiert und den der Böhmischen Masse zuzuzählenden Sauwald im Norden vom Voralpengebiet des Hausrucker Hügellandes im Süden trennt. Der Bergstock des Hausruck und der diesem westlich benachbarte Kobernaußer Wald zählen zum Voralpengebiet der Salzkammergutberge.

Östlich des Hauptortes St. Willibald (im Bild unten) zweigt von der aus Peuerbach über Asing kommenden dort entlang der Alpengebietsgrenze durchs Quellgebiet des Innbach-Zubringers Leitenbach verlaufenden Eferdinger Straße B 129 die Gautzhamer Bezirksstraße der Alpengebietsgrenze folgend in Westrichtung ab, überwindet in Aichet die Inn/Innbach-Wasserscheide und erreicht 1 km später die am Inn-Zubringer Wiesenbach gelegene Ortschaft Gautzham.

© Gemeinde Sankt Willibald
Wasserscheide  Inn Innbach
Abflüsse  Wiesenbach – Raab – Pram – Inn – Donau Leitenbach – Aschach – Innbach – Donau
Mündung  Schwarzes Meer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze des Inn in Österreich
bis
Aichet In Südrichtung durch voralpines Hügelland verläuft die Einzugsgebietsgrenze des Inn über die ebenfalls auf der Inn/Innbach-Wasserscheide liegende Ortschaft Oberödham. Oberödham