Rekawinkel

388 m, Wienerwald, Große Tulln/Wienfluss-Donaukanal

Die zur Gemeinde Preßbaum gehörende Ortschaft Rekawinkel liegt auf einem in der Kamm- und Gipfelkette des Geographischen Alpenhauptkamms gelegenen Plateau zwischen dem Wiental im Osten und dem Anzbachtal im Westen. Am Nordwestrand liegt der Talschluss des Koglbachtales. Die Neulengbacher Straße B 44 verbindet die 9,5 km voneinander entfernten Talorte Preßbaum (315 m) im Wiental und Eichgraben (290 m, im Bild unten) im Anzbachtal.

Eichg, CC BY-SA 3.0

Nahe der Scheitelhöhe zweigt die Forsthausstraße L 2013 von der B 44 in Nordwestrichtung ab und folgt dem Koglbach abwärts, der als Kleine Tulln nach 6 km das Tullnerfeld bei Sieghartskirchen (205 m) erreicht und den vom Riederberg abfließenden Elsbach aufnimmt. Die (alte) Westbahntrasse überwindet die Passhöhe durch einen kurzen, bloß 307 m langen unter dem Ortsgebiet verlaufenden Scheiteltunnel auf 360 m Seehöhe. Der Bahnhof Rekawinkel (im Bild unten die Westansicht) liegt auf gleicher Höhe unmittelbar vor dem Ostportal des Tunnels.

© Matthias Vockathaler-bahnbilder

Die Westautobahn A 1 überwindet südlich des Ortsgebietes von Rekawinkel bei der Raststation Großram auf 463 m Seehöhe die Wasserscheide zwischen dem Wienfluss und der Großen Tulln.

Wasserscheide  Große Tulln Wienfluss-Donaukanal
Abflüsse  Dreiwasserbach – Anzbach – Große Tulln – Donau

Koglbach – Kleine Tulln – Große Tulln – Donau

Dürre Wien – Wienfluss – Donaukanal – Donau
Mündung  Schwarzes Meer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze der Großen Tulln bis
Rekawinkel Die Große Tulln/Wienfluss-Wasserscheide steigt von Rekawinkel in Südwestrichtung zum Zwickelberg (464 m) an, wird von der Westautobahn A 1 gequert, passiert westlich das Quellgebiet des Wienflusses und endet an einem namenlosen Hügel (604 m) an der Ostschulter des Jochgrabenbergs, da dort jenseits des Einzugsgebietes der Großen Tulln das Einzugsgebiet des Wienflusses (und damit des Donaukanales) endet und jenes der Schwechat beginnt.

Als nunmehrige Große Tulln/Schwechat-Wasserscheide folgt sie weiter dem Geographischen Alpenhauptkamm, überwindet den Gipfel des Jochgrabenbergs (645 m), verläuft durch das Schwabendörfl (588 m, im Bild unten mit dem Sender am Jochgrabenberg) und erreicht von einer vom Übergang Kaiserbrunnberg kommenden als Kammstraße verlaufenden Straße begleitet Hochstraß.

Hochstraß
© Panoramio