Habingerkreuz

717 m, Oberösterreichische Voralpen, Traun/Enns

Bei der an der Steyr gelegenen zur Gemeinde Grünburg gehörenden Ortschaft Priethal (405 m) zweigt von der Steyrtalstraße B 140 in Westrichtung die Heindlmühlstraße ab, die nach Hausmanning (Gemeinde Kirchdorf an der Krems) in die vom Oberschlierbacher Sattel kommende und als Kammstraße verlaufende Schiefer Bezirksstraße L 1324 mündet, die nach weniger als 1 km diese Anhöhe erreicht, auf der eine Kapelle steht (im Bild unten).

© Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz / alpenvereinaktiv.com

Dort verlässt sie den Kamm und führt über den Ortsteil Seebach (585 m) ins Kremstal in die Bezirkshauptstadt Kirchdorf an der Krems (450 m, im Bild unten) hinunter

Christoph Waghubinger (Lewenstein), CC BY-SA 3.0
Wasserscheide  Traun Enns
Abflüsse  Seebach – Krems – Traun – Donau Bockgraben – Rinnerberger Bach – Steyr – Enns – Donau
Mündung  Schwarzes Meer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze der Traun bis
Habingerkreuz In Südrichtung steigt die Traun/Enns-Wasserscheide nach dem Oberhammet (886 m) zum Hirschwaldstein (1.095 m) an, fällt über den Ochsenkogel (906 m) zum Weiler Oberstückl (582 m) ab, steigt zum von der Pyhrnautobahn A 9 untertunnelten Kienberg (801 m) wieder an und fällt in Westrichtung zur Talwasserscheide Schön ab. Talwasserscheide Schön