Remschnigg-Kapla

740 m, Lavanttaler Alpen, Mur/Drau

Eine 16 km lange Kleinstraße verbindet das südsteirische Pößnitzbachtal mit dem slowenischen Drautal. Diese zweigt in Arnfels (317 m) von der das Tal des Pößnitzbaches durchlaufenden Hauptstraße in Südrichtung ab und folgt dem Steinbach aufwärts bis in dessen am Nordabhang des Remschnigg (791 m, Grenzberg zu Slowenien) gelegene Quellgebiet. Nach dem Grenzübertritt passiert sie die Ortschaft Kapla (im Bild unten) und folgt dem Ožbaltski potok (dt: Oswaldbach) abwärts bis zu dessen Einmündung in die Drau in Ožbalt knapp westlich der Mündung der vom Übergang Obergueß-Gradišče na Kozjaku kommenden Črmenica.

© Panoramio
Wasserscheide  Mur Drau
Abflüsse  Steinbach – Pößnitzbach – Saggau – Sulm – Mur – Drau – Donau Ožbaltski potok – Drau – Donau
Mündung  Schwarzes Meer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze der Mur in Österreich bis
Remschnigg-Kapla Die Mureinzugsgebietsgrenze passiert den höchsten Punkt des Remschnigg (791 m), steigt (mehrmals von geschotterten Forststraßen gequert) von dessen Westende über den Pongrac (994 m) zum Kapunerkogel an (1.051 m) und fällt über dessen Westschulter zum Radlpass ab. Radlpass