Morigrabensattel

698 m, Türnitzer Alpen, Pielach/Traisen

Von der Westauffahrt zum Sattel von Geiseben zweigt in Tradigist (394 m) die Nebenstraße L 5217 in Südostrichtung ab, passiert diese Passhöhe und erreicht nach 10 km das Traisental oberhalb von Lilienfeld bei Schrambach (385 m), wo sie in die Mariazellerstraße B 20 mündet.

Wasserscheide  Pielach Traisen
Abflüsse  Tradigistbach – Pielach – Donau Schrambach – Traisen – Donau
Mündung  Schwarzes Meer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze der Pielach bis
Morigrabensattel Nach dem Lindenberg (946 m) dreht die Pielach/Traisen-Wasserscheide nach Südwesten, verläuft über Schöngrabenspitze (995 m), Hohenstein (1.195 m), Anestberg (1.092 m) und Eisenstein (1.185 m, im Bild unten mit dem Ort Türnitz im Vordergrund) zum Klaustalberg (1.083 m), von dem sie zur Türnitzer Gscheid abfällt. Türnitzer Gscheid
WA-Wien, CC BY-SA 3.0