Karawankentunnel (Eisenbahn)

638 m, Karawanken, Drau/Save

Der 7.976 m lange im Jahre 1906 fertiggestellte zweigleisige Grenztunnel der Eisenbahnlinie Villach-Jesenice-Ljubljana verbindet das Kärntner Rosental mit dem Tal der Sava Dolinka (dt: Wurzener Save) in Slowenien. Das Nordportal (im Bild unten) liegt südlich des Bahnhofs der Ortschaft Rosenbach, die zur Gemeinde St. Jakob im Rosental gehört; das Südportal befindet sich auf dem Gemeindegebiet von Jesenice (dt: Aßling) in der Ortschaft Hruńica.

© dokumentationszentrum-eisenbahnforschung.org
Wasserscheide  Drau Save
Abflüsse  Rosenbach – Drau – Donau Sava Dolinka – Save – Donau
Mündung  Schwarzes Meer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze der Drau in Österreich bis
Karawankentunnel (Eisenbahn) Unmittelbar wetlich des Rosenbachsattel wird der Karawankenhauptkamm und damit die Drau/Save-Wasserscheide unter dem Rosenkogel (1.776 m) vom Autobahnkarawankentunnel untertunnelt Karawankentunnel (Autobahn)