Gerlospass

1.531 m, Zillertaler Alpen/Kitzbüheler Alpen, Inn(Ziller/Salzach)gebiet

Der Gerlosspass verbindet das Tiroler Zillertal mit dem Salzburger Oberpinzgau. Er trennt die Kitzbüheler Alpen im Norden von den Zillertaler Alpen im Süden und die Bundesländer Tirol im Westen und Salzburg im Osten.

Ausgehend von Zell am Ziller im Westen überwindet die Gerlos Straße B 165 dem rechten Zillerzufluss Gerlosbach aufwärts folgend 956 Höhenmeter auf einer Strecke von 25,5 km bis zur nördlich des Stausees Durlaßboden gelegenen auch Pinzgauer Höhe genannten Scheitelhöhe. Auf der Salzburger Seite folgt sie als Krimmler Landesstraße L 113 dem Flusslauf der Salzach abwärts und erreicht nach 10 km und 646 Höhenmeter tiefer die Ortschaft Wald im Pinzgau. Diese auch „alte“ Gerlosstraße genannte Ostauffahrt (im Bild unten) ist für LKW und Gespanne gesperrt und im Winter meist nicht befahrbar.

© 1000ps.at

Kaum 1 km östlich der Scheitelhöhe zweigt die mautpflichtige 12 km lange Gerlos Alpenstraße, die Teil der Gerlos Straße B 165 ist, in Südostrichtung ab (1.501 m), die über die Gerlosplatte nach Krimml ins Tal der Krimmler Ache hinunter und von dort nach Wald im Pinzgau führt. Diese neue Straße gewährleistet eine wintersichere Überfahrt vom Salzachtal ins Zillertal. Ziller und Salzach sind rechte Nebenflüsse des Inn.