Zellerrain

1.121 m, Ybbstaler Alpen, Enns/Ybbs

Die über diesen im Winter oft gesperrten Grenzpass führende Zellerrain Straße B 71 verbindet auf einer Strecke von 34 km den steirischen Wallfahrtsort Mariazell (868 m) im Osten mit der niederösterreichischen Marktgemeinde Lunz am See (601 m) im Westen. Die Scheitelhöhe (im Bild unten) bildet ein sanfter Sattel zwischen dem Hochschauer im Südwesten und dem gleich hohen Hirschenkogel, nördlich dem die Erlauf entspringt, im Nordosten.

Haneburger, CC0
Wasserscheide  Enns Ybbs
Abflüsse  Hechtensee – Grünaubach – Salza – Enns – Donau Neuhauser Bach – Ois – Ybbs – Donau
Mündung  Schwarzes Meer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze der Enns bis
Zellerrain Unmittelbar nördlich der Scheitelhöhe des Zellerrain trennt sich die Enns/Ybbs-Wasserscheide von der die Nordrichtung beibehaltenden den Hirschenkogel westlich passierenden Landesgrenze, steigt in Nordostrichtung zu dessen Gipfel an und endet bereits kurz nach der Trennung am Beginn des Anstieges, da dort jenseits des Ennsgebietes das Einzugsgebiet der Ybbs endet und jenes der Erlauf beginnt. Die nunmehrige Enns/Erlauf-Wasserscheide überwindet innerhalb der Steiermark den Hirschenkogel und den Hochkogel (1.134 m) und fällt in Ostrichtung zu einem namenlosen, am Westfuß des Bärenkogels gelegenen Sattel ab. Bärenkogelsattel