Pass Gschütt

957 m, Salzkammergutberge/Dachsteingebirge, Inn/Traun

Die Pass Gschütt Straße B 166 verbindet über diesen Grenzpass (im Bild unten die Passhöhe) das Salzburger Lammertal bei der Ortschaft Lammerer im Westen mit dem oberösterreichischen Gosautal im Osten. Er trennt die Salzkammergutberge im Norden vom Dachsteingebirge im Süden.

Ulflulfl, CC BY-SA 2,5

Die Talorte sind Rußbach am Pass Gschütt (813 m, im Bild unten) im oberen Rußbachtal auf der Salzburger Seite, und der an der Einmündung des Grabenbaches im Gosautal gelegene Fremdenverkehrsort Gosau (736 m) auf der oberösterreichischen Seite.

© gut-wohnen.at
Wasserscheide  Inn Traun
Abflüsse  Rußbach – Lammer – Salzach – Inn – Donau Grabenbach – Gosaubach – Hallstätter See – Traun (via Traunsee) – Donau
Mündung  Schwarzes Meer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze des Inn in Österreich bis
Pass Gschütt Weiter in Südrichtung der Landesgrenze folgend und das östlich gelegene Gosautal begleitend verläuft die Inn/Traun-Wasserscheide innerhalb des Dachsteingebirges über den Hornspitz (1.433 m), die Zwieselalm (1.425 m), den Donnerkogel (2.054 m) und anschließend entlang des von den Gosauseen aufragenden Gosaukammes über den Angerstein (2.100 m), den Mandlkogel (2.279 m) und der Großwand (2.415 m) bis zur Armkarwand (2.351 m), wo jenseits des Inngebietes das Einzugsgebiet der Traun endet und jenes der Enns beginnt und von der nunmehrigen Inn/Enns-Wasserscheide die Südrichtung beibehaltend der Gosaukamm, die Landesgrenze und auch das Salzkammergut verlassen wird. Die Inn/Enns-Wasserscheide verläuft ab der Armkarwand innerhalb Salzburgs, vorerst als innersalzburger Gebietsgrenze zwischen dem Tennengau und dem Pongau ein kurzes Stück über die Große Bischofsmütze (2.458 m) bis zur Kleinen Bischofsmütze (2.430 m). Ab der Kleinen Bischofsmütze verläuft sie dann innerhalb des Pongaus zum Mosermandel (2.088 m) und weiter am Grat zwischen Fritzbachtal im Westen und Mandlingtal im Osten, geht am Marcheggsattel (1.222 m) vom Dachsteingebirge in die Salzburger Schieferalpen über, steigt zum Wurmegg (1.411 m) an und fällt über das Halseggköpfl (1.393 m) zur Talwasserscheide Übermoos ab. Übermoos