Schlagerboden

761 m, Türnitzer Alpen, Erlauf/Pielach

In St. Anton an der Jeßnitz (400 m) zweigt von der Puchenstubnerstraße B 28 die Nebenstraße L 6159 in Nordostrichtung ab, folgt dem Bodingbach aufwärts und erreicht nach über 5 km den Scheitelpunkt dieses Übergangs (im Bild unten), nach dem sie in Südostrichtung abwärts durch den Weiler Hollenstein verläuft und nach 4 km in die vom Nattersbachtal kommende Ostauffahrt der B 39 zum Übergang Kreuztanne einmündet.

© quaeldich-Irrer Läufer
Wasserscheide  Erlauf Pielach
Abflüsse  Bodingbach – Jeßnitz – Erlauf – Donau Laubenbach – Nattersbach – Pielach – Donau
Mündung  Schwarzes Meer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze der Erlauf bis
Schlagerboden Weiter in Südrichtung über die Anhöhen Zwerg (894 m) und Grübl (867 m) erreicht die Erlauf/Pielach-Wasserscheide nach dem Unteregg (688 m) den Übergang Kreuztanne. Kreuztanne