Höh`kreuz

485 m, Gutensteiner Alpen, Fischa/Leitha

In der Ortschaft Markt Piesting zweigt von der das Piestingtal durchlaufenden Gutensteiner Straße B 21 die Landesstraße L 87 in Südrichtung ab und führt, – nachdem sie eine der größten Burganlagen Niederösterreichs, die Burgruine Starhemberg (im Bild unten) passiert hat -, über die Ortschaft Dreistetten und den Talschluss des Marchgrabens zum am nördlichen Ortsrand von Muthmannsdorf gelegenen Scheitelpunkt dieses Übergangs, südlich dem sie durch Muthmannsdorf (386 m) und Emmerberg verläuft und nach 11 km die am Westrand des Wiener Beckens gelegene Ortschaft Winzendorf (327 m) erreicht.

© landschaftsfotos.at/Helmut Hudler

Von der Nordauffahrt zum Höh`kreuz zweigt in Dreistetten eine über die Hochfläche Malleiten-Zweierwiese in Ostrichtung nach Bad Fischau führende Nebenstraße ab.

Wasserscheide  Fischa Leitha
Abflüsse  Marchgraben – Piesting – Fischa – Donau Prosselbach – Warme Fischa – Leitha – Mosoni Duna – Donau
Mündung  Schwarzes Meer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze der Fischa bis
Höh`kreuz Die Fischa/Leitha-Wasserscheide steigt von Muthmannsdorf in Westrichtung zum auch über eine von der benachbarten Ortschaft Stollhof ausgehenden Mautstraße erreichbaren Karsthochplateau der Hohen Wand an, erreicht dieses beim Herrgottschnitzerhaus (832 m, im Bild unten), durchquert über die höchste Erhebung Plackles (1.132 m) in Südwestrichtung die meist abflusslose Hochfläche und fällt vom Hutberg (911 m) in Nordrichtung zum Ascher ab. Ascher
© landschaftsfotos.at/Helmut Hudler