Seebergsattel

1.215 m, Steiner Alpen/Karawanken, Drau/Save

Der auf slowenisch Jezerski vrh genannte Grenzpass verbindet das österreichische Bundesland Kärnten (Bezirk Völkermarkt) mit der slowenischen Region Gorenjska (dt: Oberkrain). Die Passhöhe (im Bild unten) trennt die Karawanken im Westen vom „Nordzipfel“ der Steiner Alpen im Osten.

Ulflulfl, CC0

Die Seeberg Straße (B 82) verbindet auf einer Strecke von 22 km Bad Eisenkappel im Kärntner Vellachtal (556 m) mit der slowenischen Ortschaft Zgornje Jezersko (dt: Oberseeland, 901 m). Die Route führt das Vellachtal aufwärts bis Bad Vellach (844 m), ab wo die eigentliche Passauffahrt beginnt und eine zum Paulitschsattel führende Nebenstraße abzweigt. Auf slowenischer Seite führt die Passstraße (Nr. 210) hinab nach Zgornje Jezersko in den abgeschieden gelegenen Jezersko (dt: Seeländer Talkessel) und weiter das Tal der Kokra (dt: Kanker) abwärts, das bei Kranj, der drittgrößten Stadt Sloweniens, ins Savetal mündet.

Wasserscheide  Drau Save
Abflüsse  Steinerbach – Vellach – Drau – Donau Planarsko jezero – Jezernica – Kokra – Save – Donau
Mündung  Schwarzes Meer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze der Drau in Österreich bis
Seebergsattel Die Drau/Save-Wasserscheide verläuft in Westrichtung über den Kleinen Grintoutz (1.654 m), den Petschounik (1.640 m), die Tolsta (2.059 m), den Koschutnikturm (2.136 m), die Hohe Spitze (2.044 m), den Hajnzturm (2.094 m), die Koschuta (2.087 m) und den Loibler Baba (1.969 m) zum Loiblpass. Loiblpass