Geschriebenstein(pass)

802 m, Günser Bergland, Raab(Pinka/Güns)gebiet

Die Geschriebenstein Straße B 56 verbindet auf einer Strecke von 17 km die am Rechnitzbach und Nussgrabenbach gelegene Ortschaft Rechnitz (336 m) im Süden mit dem Günstal bei Lockenhaus im Norden. Sie folgt dem das westliche Ortsgebiet von Rechnitz tangierenden Nussgrabenbach in Nordwestrichtung aufwärts bis zur Hochfläche seines Waldgebiet genannten Quellgebietes (712 m), wo ein Landespflegeheim steht. In Nordrichtung erreicht sie sodann nach 1,5 km die zwischen dem Grenzberg Geschriebenstein (884 m, höchster Berg des Burgenlandes) im Osten und dem Großen Hirschenstein (862 m) im Westen gelegene Passhöhe, auf der ein Parkplatz (im Bild unten) und die Raststation Waldhof liegen.

© skyscrapercity.com

Die Nordrichtung beibehaltend und die Quellgebiete mehrerer rechter Zuflüsse des Ganaubach östlich passierend erreicht die Straße den Aussichtsturm Margaretenwarte (507 m), von wo sie in den Marchgraben hinunter führt, der im Ortsgebiet von Lockenhaus ins Günstal mündet. Der Nussgrabenbach erreicht über den Erlbach die Pinka, die wie die Güns ein linker Nebenfluss der Raab ist.