Kreuztanne

671 m, Türnitzer Alpen, Erlauf/Pielach

Von St. Anton an der Jeßnitz (400 m) folgt die Puchenstubnerstraße B 28 in Ostrichtung der Jeßnitz aufwärts bis in deren Quellgebiet und erreicht nach über 5 km den Scheitelpunkt dieses Übergangs, auf dem sich eine Bushaltestelle befindet (im Bild unten) und die B 39 in Nordostrichtung von der nach Puchenstuben führenden B 28 abzweigt, ins Nattersbachtal hinunterführt und nach 7,5 km die Ortschaft Frankenfels (464 m) erreicht. In diese Ostabfahrt mündet von Norden die vom Schlagerboden kommende Passstraße.

GT1976, CC BY-SA 4.0
Wasserscheide  ERlauf Pielach
Abflüsse  Jeßnitz – Erlauf – Donau Gutenbach – Nattersbach – Pielach – Donau
Mündung  Schwarzes Meer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze der Erlauf bis
Kreuztanne Östlich begleitet von der Puchenstubnerstraße B 28, die entlang des obersten Talrandes des schluchtartigen Nattersbachgrabens verläuft, in den kein Verkehrsweg hinunter führt, passiert die Erlauf/Pielach-Wasserscheide den Mäuerlberg (1.031 m) und erreicht Puchenstuben. Puchenstuben