Lahnsattel

1.006 m, Mürzsteger Alpen, Enns/Drau, Alpenhauptkamm

Die über diesen Pass verlaufende Lahnstattel Bundesstraße B 23 verbindet das oberste Salzatal (Halltal) mit dem obersten Mürztal (Scheiterboden). Die Quellflüsse der Mürz (Stille Mürz und Kalte Mürz) entspringen nördlich der Schneealpe in Niederösterreich bzw. im Neuwald an der steirischen Grenze. Das Tal der Stillen Mürz und die nordseitigen Abhänge des Tales der Kalten Mürz sind die einzigen Gebiete des österreichischen Bundeslandes Niederösterreich, die nach Süden über Mürz und Mur zur Drau entwässern und deshalb zum Inneren Alpenbogen gehören.

Die Straße folgt ab Terz (855 m) dem Salzazufluss Terzbach in Ostrichtung aufwärts und erreicht nach knapp 4 km das Scheitelplateau, auf dem der zum Gebiet der niederösterreichischen Gemeinde St. Aegyd am Neuwalde gehörende Weiler Lahnsattel (im Bild unten) liegt.

©2000 – 2019 www.SAGEN.at-klarad

Die Ostabfahrt dreht nach 1 km in Südrichtung, tritt beim Weiler Neuwald (875 m) in die Steiermark über, passiert die Ortschaft Frein an der Mürz (864 m) und erreicht nach 14 km die Ortschaft Mürzsteg (782 m), in der eine vom Niederalpl kommende Straße einmündet.

Wasserscheide  Enns (Äußerer Alpenbogen) Drau (Innerer Alpenbogen)
Abflüsse  Terzbach – Salza – Enns – Donau Stille Mürz – Mürz – Mur – Drau – Donau
Mündung  Schwarzes Meer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze der Enns bis
Lahnsattel Unmittelbar südlich des Lahnsattels passiert die Enns/Drau(Mur)-Wasserscheide am Kriegskogel (1.150 m) die Landesgrenze zur Steiermark, verläuft in Südwestrichtung über die Wildalpe (1.523 m) und den Freinsattel (1.106 m) zum Hohen Student (1.539 m), passiert nach dem Arzkogel (1.513 m) den Talboden Schöneben (1.099 m), steigt zum Tonion (1.699 m) wieder an, verläuft über den Ochsenboden (1.378 m) zum Brachkogel (1.525 m) und fällt über die Wetterinalm zum Niederalpl ab. Niederalpl