Ginning

488 m, Türnitzer Alpen, Erlauf/Melk

Der Übergang (im Bild unten) liegt östlich der Bezirkshauptstadt Scheibbs in der das Erlauftal östlich begrenzenden Bergkette. Die B 89 verbindet Scheibbs mit dem Melktal bei Forstgub.

© Panoramio
Wasserscheide  Erlauf Melk
Abflüsse  Scheibbsbach – Erlauf – Donau Leysgraben – Melk – Donau
Mündung  Schwarzes Meer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze der Erlauf bis
Ginning Die Erlauf/Melk-Wasserscheide steigt in Südrichtung zum Blassenstein (844 m) an, geht am Rainstein (758 m) in Ostrichtung und endet am Himmel (883 m), da dort jenseits des Erlaufgebietes das Einzugsgebiet der Melk endet und jenes der Pielach beginnt. In Südrichtung erreicht die nunmehrige Erlauf/Pielach-Wasserscheide den Schlagerboden. Schlagerboden