Roubion-Gebiet, Abgrenzung und Flusssystem

Der 66 km lange Roubion entspringt auf rund 1.300 m Seehöhe in den Préalpes du Dauphiné im Gemeindegebiet von Chaudebonne.

Avant-Projet de contrat de rivière Roubion-Jabron-Riaille

Sein 610 km² großes Einzugsgebiet liegt zur Gänze in der Region Auvergne-Rhône-Alpes im Westteil der Dauphiné-Voralpen (Untergruppe Diois).

von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze des Roubion bis
Châteauneuf-du-Rhône Die rechte Einzugsgebietsgrenze des Roubion verläuft ab Montélimar kurz in Nordrichtung, steigt zu einem das linke Rhôneufer säumenden Waldhügel an (388 m) und trifft dort auf die Einzugsgebietsgrenze des Rhônezuflusses Le Leyne, der in der gleichnamigen Ortschaft im Gemeindegebiet von Coucourde in die Rhône mündet. Als Roubion/Leyne-Wasserscheide fällt sie sodann in Nordostrichtung zum Col de Gentil ab. Col de Gentil