Les Usses-Gebiet, Abgrenzung und Flusssystem

Die 46 km lange Les Usses (auch kurz Usses genannt) entspringt in der Region Auvergne-Rhône-Alpes östich des Mont Salève am Borne-Plateau auf 882 m Seehöhe im Gemeindegebiet von Arbusigny, entwässert generell Richtung Südwest bis West und mündet an der Gemeindegrenze von Seyssel und Bassy im Staubereich der Barrage de Seyssel (und dadurch ansatzweise deltabildend, siehe Bild unten) als linker Nebenfluss in die Rhône.

© jean-philippe-delobelle.com

Ihr 220 km² großes Einzugsgebiet umfasst Teilgebiete der Préalpes Isère et Savoies (Untergruppe Borne-Alpen).

https://www.rivieres-usses.com/carte-interactive/
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze der Les Usses
bis
linkes Rhôneufer bei Bassy
Die rechte Einzugsgebietsgrenze der Les Usses beginnt südlich von Bassy und verläuft in Nordrichtung von zahlreichen Verkehrswegen gequert entlang der das Ostufer der Rhône begleitenden Hügelkette parallel zur Rhône und die Quellgebiete zahlloser kleiner linker Rhône-Zuflüsse östlich begrenzend durch die Ortschaft Challonges (489 m) und bis ins Waldgebiet Bois des Roches (570 m), wo sie in Ostrichtung dreht, als Usses/Parnant-Wasserscheide über das Plateau Clarafond (siehe Ausführungen im Vorkapitel Couvatannaz- und Parnant-Gebiet) den Hauptkamm des Montagne de Vuache erreicht und diesen am Golet du Pey (861 m) überschreitet, als Usses/Couvatannaz-Wasserscheide weiter verläuft und schließlich als Usses/Le Longet-Wasserscheide jenen Punkt erreicht, an dem jenseits des Ussesgebietes das Einzugsgebiet der Laire beginnt, sie als Usses/Laire-Wasserscheide (siehe Ausführungen im Vorkapitel Laire-Gebiet) den Col de la Croix Biche passiert und danach im Gipfelbereich des Mont Sion jenseits des Usses-Gebietes das Einzugsgebiet der Laire endet und jenes der Arve beginnt. Als Usses/Arve-Wasserscheide (siehe Ausführungen im Vorkapitel Arve-Gebiet) passiert sie den Col du Mont Sion, überschreitet am Col des Pitons den Salève-Hauptkamm, fällt über den Sattel von Le Sappey zum Borne-Plateau ab, passiert auf diesem nördlich die Usses-Quellen und wird damit von der rechten zur linken Usses-Einzugsgebietsgrenze, passsiert die Übergänge Col Le Parc und Pas de Cheval und erreicht am Mont Béné jenen Punkt, an dem jenseits des Ussesgebietes das Einzugsgebiet der Arve endet und jenes des Fier beginnt, der kaum 4 km südlich der Ussesmündung bei Châteaufort die Rhône erreicht. Die nunmehrige Usses/Fier-Wasserscheide verläuft in Südrichtung zum Plateau Le Chaumet. Plateau Le Chaumet