Col de Perty

1.302 m, Préalpes du Dauphiné, Ouvèze/Durance

Von der im Talschluss des rechten Ouvèze-Zuflusses Le Rieu gelegenen Ortschaft Ruissas (844 m) führt die D 65 zuerst zum Scheitel des Col de la Chapelle (868 m) hinauf, wo eine Nebenstraße abzweigt, die ins Tal des Ravin de la Couvagne hinunter führt, der ebenfalls ein rechter Nebenfluss der Ouvèze ist. In grundsätzlicher Ostrichtung mit weitläufigen Serpentinen zwischen den Quellgebieten des Rieu und der Couvagne erreicht die D 65 schließlich nach 9 km den Scheitelpunkt des Col de Perty, jenseits dem sie dem Le Céans abwärts folgt und nach 8 km die Ortschaft Laborel erreicht (827 m). Der Col de Perty trennt die Dauphiné-Voralpen-Untergruppen Baronnies im Westen und Bochaine im Osten. Der zwischen Montagne de Chamouse und Montagne de l’Arsuc eingebettete Scheitel bietet einen sehr schönen Rundblick mit guter Aussicht auf den südwestlich gelegenen Mont Ventoux (im Bild unten).

© geolocation.ws
Wasserscheide  Ouvèze – Rhône Durance – Rhône
Abflüsse  Ravin de la Couvagne und Le Rieu – Ouvèze – Rhône Le Céans – Buëch – Durance – Rhône
Mündung  Im Golf von Lyon ins Westliche Mittelmeer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze der Ouvèze bis
Col de Perty Weiter in Südrichtung entlang des Kammes der Montagne de Chamouse passiert die Ouvèze/Durance-Wasserscheide östlich die Ouvèzequelle und wird damit von der rechten zur linken Ouvèze-Einzugsgebietsgrenze, dreht an dessen Südende (1.532 m) in Westrichtung, passiert den Col d`Izon (1.343 m) und den Col de la Trappe (1.112 m) und erreicht nach dem von Mountainbikern von mehreren Seiten gerne angefahrenen Pas de Bouvrège (1.071 m) den Kamm der Montagne de Bouvrège (1.242 m), von dem sie in Südrichtung zum nur von einer Schotterstraße gequerten Col de Riousse (954 m) abfällt und nach Überwindung eines Waldhügels (1.119 m) an dessen Südfuß den Scheitel des Col de Mévouillon erreicht. Col de Mévouillon