Col d’Evires

810 m, Préalpes Isère et Savoies, Arve/Fier

Die D 1203 führt direkt über diese Passhöhe. Etwas südlicher nahe der Ortschaft Evires kreuzen die Bahnlinie Annecy-Annemasse und die Autobahn A 410 diesen Scheitelpunkt, der Teil der Hauptverkehrsverbindungen zwischen Annecy und dem unteren Arvetal ist. Im Bild unten der an der Südseite des Eisenbahntunnels gelegene Bahnhof der Ortschaft Evires.

© flikr/Stefho74
Wasserscheide  Arve – Rhône Fier – Rhône
Abflüsse  Ruisseau du Vuaz – Foron – Arve – Rhône Ruisseau de la Conche – Torrent le Daudens – Fillière – Fier – Rhône
Mündung  Im Golf von Lyon ins Westliche Mittelmeer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze der Arve bis
Col d’Evires Westlich des Col d’Evires steigt die Arve/Fier-Wasserscheide zum von zahlreichen Kleinstraßen durchlaufenen Plateau von Borne an, auf dem sie nach der Crête de la Buche (955 m) am Mont Béné (927 m) jenen Punkt erreicht, auf dem jenseits des Arvegebietes das Einzugsgebiet des Fier endet und jenes der Les Usses beginnt, die bei Seyssel in die Rhône mündet. Als nunmehrige Arve/Les Usses-Wasserscheide fällt sie zum Pas de Cheval ab. Pas de Chevalx