Col du Négron

1.242 m, Préalpes de Provence, Ouvèze/Durance

Die D 18 führt vom in der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur gelegenen Ort Revest-du-Bion (920 m, im Bild unten) einem Nesque-Zufluss aufwärts folgend in Nordrichtung, überschreitet die Regionsgrenze zu Auvergne-Rhône-Alpes und erreicht nach fast 12 km den zwischen Montagne d`Albion im Westen und Montagne de Lure im Osten gelegenen Scheitelpunkt dieses Überganges, nördlich dem das Quellgebiet des Méouge-Zuflusses Ravin des Lèbrières liegt.

Véronique PAGNIER, CC BY-SA 3.0

Die D 18 durchläuft in Nordostrichtung das genannte Quellgebiet und mündet nach 3,5 km am Scheitel des Col de la Pigière (Grenzpass Provence-Alpes-Côte d’Azur/Auvergne-Rhône-Alpes) in die über diesen Pass verlaufende D 546, über die entweder in Westrichtung ins Méougetal (Region Auvergne-Rhône-Alpes), oder in Ostrichtung ins Jabrontal abgefahren werden kann.

Wasserscheide  Ouvèze – Rhône Durance – Rhône
Abflüsse  Ravin des Allegres – Ravin des Crottes – Ravin d`Aiguebelle – Torrent La Croc – La Nesque – La Sorgue – Ouvèze – Rhône Ravin des Lèbrières – La Méouge – Buëch – Durance – Rhône
Mündung  Im Golf von Lyon ins Westliche Mittelmeer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze der Ouvèze bis
Col du Négron Die Ouvèze/Durance-Wasserscheide steigt zur Montagne de Lure an (1.413 m), vereinigt sich auf dieser mit der Regionsgrenze Provence-Alpes-Côte d’Azur/Auvergne-Rhône-Alpes, folgt dieser kurz in Südostrichtung, tritt in die Region Provence-Alpes-Côte d’Azur ein und verläuft in Südrichtung durch den Forêt Domaniale de Lure zur Karsthochebene Plateau d`Albion, auf der sie von zahlreichen Verkehrswegen an namenlosen und oft auch kaum wahrnehmbaren Übergängen gequert wird. Sie passiert östlich Revest-du-Bion und Saint Christol, dreht nördlich von Simiane-la-Rotonde in Westrichtung, passiert nunmehr südlich Saint Christol und auch Lagarde-d’Apt (1.085 m), geht ins Plateau de Vaucluse über und erreicht den Col de la Liguière. Col de la Liguière