Col de Rossas

1.115 m, Préalpes du Dauphiné, Drôme/Eygues

Von der Ortschaft Valdrôme (818 m) im obersten Teil des Drômetales führt die Straße D 106 in Westrichtung über diesen Pass nach Saint-Dizier-en-Diois (1.050 m), das am kleinen Bach Ruisseau de Commendrat liegt, der ein linker Nebenfluss des vom Rossas-Scheitel in Westrichtung abfließenden Malapatte ist, der als Torrent des Archettes südlich des Ortsgebietes durch eine verkehrsweglose Schlucht ins Tal der L`Oule hinunterstürzt.

© Herrlinger

Um mit einem KFZ vom Col de Rossas ins Vallée de l’Oule zu gelangen muss nach Saint-Dizier-en-Diois entweder der südwestlich gelegene Col du Fays -, oder der nordwestlich gelegene Col Charupia überwunden werden.

Wasserscheide  Drôme – Rhône Eygues – Rhône
Abflüsse  Ruisseau de Rossas – Drôme – Rhône Malapatte – Torrent des Archettes – l`Oule – Eygues – Rhône
Mündung  Im Golf von Lyon ins Westliche Mittelmeer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze der Drôme bis
Col de Rossas Die Drôme/Eygues-Wasserscheide dreht in Nordwestrichtung, verläuft über den nur von Waldwegen gequerten Col de la Caille (1.289 m) zum Aussichtsberg Grand Surnom (1.449 m), folgt nach dem Col Fond Sauvage (1.306 m) den Kämmen der Serre La Chaud (1.412 m), der Serre Chabeydan (1.289 m) und der Serre Serre Villard (1.275 m), steigt nach dem Col des Pourcieux (1.102 m) zur Montagne de Montenier an (im Bild unten), dreht auf deren Gipfel Rochers de l`Aigle (1.344 m) in Südwestrichtung passiert den Col du Baudet (1.071 m) und den Gipfel La Traille (1.194 m) und fällt über den Col de Reyssas (1.137 m) zum Col de Prémol ab. Col de Prémol
© colsavelo.over-blog.com