Col de Menée

1.403 m, Préalpes du Dauphiné, Isère/Drôme

Parallel zum Hauptstraßenpass Col de la Croix Haute führt die D 120 über diesen Pass, der im Scheitelbereich untertunnelt ist (siehe Bild unten) und als Einstieg ins Vercors gilt, von der Weinbaugemeinde Châtillon-en-Diois (557 m) im südlich gelegenen Vallée du Bès über 30 km nach Chichilianne (978 m) und weiter in Nordrichtung zur N 75 bis nach Grenoble. Die Straße über den Menée ist gewunden und schmal. Im Zuge der Nordauffahrt ist auch die Anhöhe des Col du Prayet (1.197 m, trennt zwei kleine Ébron-Nebentäler) zu überwinden.

© robgeo.my.tripper-tips.com
Wasserscheide  Isère – Rhône Drôme – Rhône
Abflüsse  Ruisseau du Fanjat – Ruisseau d`Esparron – Rif Perron – Ébron – Drac – Isère – Rhône Ruisseau de Sarreymond – Ruisseau de Conbeau – Ruisseau de l`Archiane – Le Bez – Drôme – Rhône
Mündung  Im Golf von Lyon ins Westliche Mittelmeer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze der Isère im Alpengebiet bis
Col de Menée Die Isère/Drôme-Wasserscheide steigt in Nordwestrichtung zum Naturschutzgebiet Des Hauts plateaux du Vercors an, passiert die Tête du Faisan (1.735 m) und erreicht nordwestlich des But Sapiau (1.619 m) die Scheitelhöhe des Col de Rousset. Col de Rousset