Col de Saint-Pancrace

672 m, Alpes Maritimes, Paillon(Faquin/Launa)gebiet

Vom Gebirgsdorf Peille (550 m, im Bild unten) im Tal des linken Paillon-Zuflusses Le Faquin führt die D 22 in Südrichtung durchs Quellgebiet des Faquin aufwärts zum kaum 2 km entfernten Scheitelpunkt dieses Überganges, den sie jedoch nicht überquert, sondern weiterhin im Quellgebiet des Faquin verbleibt und in Nordostrichtung zum Col de la Madone de Gorbio (Übergang zur Küste bei Menton) hinauf führt.

© lacountea.com/Féli

Auf der Passhöhe des Col de Saint-Pancrace zweigt von der D 22 die Nebenstraße D 53 ab, die in Südrichtung den Scheitel überschreitet, das Quellgebiet des dem Le Faquin südlich benachbarten linken Paillon-Nebenflusses Ruisseau de la Launa durchquert und nach über 4 km die Ortschaft Saint-Martin de Peille erreicht, die auf einem das Quellgebiet des Ruisseau de la Launa von jenem des Vallon de Laghet trennenden Hügel liegt (610 m). Le Faquin, Ruisseau de la Launa und Vallon de Laghet sind linke Nebenflüsse des Paillon.