Col de Serre Colon

433 m, Préalpes du Dauphiné, Roubion/Berre

Auch dieser Pass verbindet das Jabrontal im Norden mit dem Tal der Berre im Süden. Die D 4 folgt ab der am Talausgang des vom linken Jabron-Zubringer Ruisseau de Citelles durchflossenen Tales gelegenen Ortschaft Espeluche (163 m) dem genannten Bach aufwärts bis zum Weiler Moulin Neuf (244 m), wo die D 24 von der zum Col du Colombier führenden D 4 abzweigt und zur am Talschluss gelegenen als Windpark genutzten Scheitelhöhe dieses Übergangs führt (siehe Bild unten), nach dem sie in Südostrichtung weiter verläuft und nach insgesamt 14 km das Tal der Berre unterhalb von Salles-sous-Bois erreicht.

© grimpeur-du-84.over-blog.com
Wasserscheide  Roubion – Rhône Berre – Rhône
Abflüsse  Ruisseau de Citelles – Jambron – Roubion – Rhône Rieu Marcon – Ruisseau de la Grande Combe – La Berre – Rhône
Mündung  Im Golf von Lyon ins Westliche Mittelmeer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze des Roubion bis
Col de Serre Colon Die Roubion/Berre-Wasserscheide verläuft weiter in Westrichtung zum Mont Lucé (458 m), westlich dessen Gipfels der auch Col de Serre Haute genannte Col du Colombier liegt. Col du Colombier