Loup-Gebiet, Abgrenzung und Flusssystem

Der 49 km lange Loup entspringt in den Provenzalischen Voralpen unter dem Namen Vallon de l’Audibergue an der Nordflanke des Bergmassivs Montagne de l’Audibergue im Regionalen Naturpark Préalpes d`Azur beim Weiler La Moulière im Gemeindegebiet von Andon auf 1.310 m Seehöhe.

© peche-cote-azur.com

Er fließt zuerst in Ost – und später in Südostrichtung und mündet rund 10 km nördlich der Côte d’Azur-Metropole Antibes (im Bild unten) und 6 km nördlich der Braguemündung bei Cagnes-sur-Mer ins Westliche Mittelmeer. Sein 264 km² großes Einzugsgebiet erstreckt sich ausschließlich auf Teilgebiete der Préalpes de Provence.

Huiskamergeleerde, CC BY-SA 3.0
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze des Loup bis
Cagnes-sur-Mer Die rechte Einzugsgebietsgrenze des Loup durchläuft als Trennlinie zum Gebiet des kaum 5 km langen südlich benachbarten Küstenzuflusses Vallon de Combe Longue in Westrichtung das Ortsgebiet von Villeneuve-Loubet und trifft nördlich der im Tal der Brague gelegenen Ortschaft Biot auf das Einzugsgebiet der Brague (206 m). Als Loup/Brague-Wasserscheide folgt sie in Nordwestrichtung dem linken Talrand des Braguetales bis in die über dem Talschluss des Braguetales gelegene Ortschaft Châteauneuf-Grasse, in der jenseits des Loupgebietes das Einzugsgebiet der Brague endet und jenes der Siagne beginnt.

Die Loup/Siagne-Wasserscheide (siehe Ausführungen im Vorkapitel Siagne-Gebiet) passiert die Übergänge Les Gleirettes und Col de la Sine, danach südlich das Quellgebiet des Loup und wird damit von der rechten zur linken Loup-Einzugsgebietsgrenze. Die Loup/Siagne-Wasserscheide endet schließlich am Westrand der Montagne de l`Audibergue, da dort jenseits des Loupgebietes das Einzugsgebiet der Siagne endet und jenes der Rhône (über deren Nebenfluss Durance) beginnt.

Die Loup/Rhône(Durance)-Wasserscheide (siehe Ausführungen im Vorkapitel Durance-Gebiet) verläuft in Ostrichtung, passiert den Col de Cornille, das Plateau Caille, den Col Bas, den Col du Castellaras und die Talwasserscheide Haut Thorenc, nach der sie in der Montagne de Thorenc am Gipfel des Pic de l`Aiglo endet, da dort jenseits des Loupgebietes das Einzugsgebiet der Rhône endet und jenes des Var beginnt, der am westlichen Stadtrand von Nizza ins Westliche Mittelmeer mündet. Die Loup/Var-Wasserscheide verläuft die Ostrichtung beibehaltend über den Pic de Founeuby (1.607 m) und das nur vom Louptal aus anfahrbare Schigebiet Gréolières les Neiges zur Montagne du Cheiron (1.778 m), in deren Ostteil sie auf dem den Col de Coursegoules westlich begrenzenden Gipfel (1.537 m) endet, da dort jenseits des Loupgebietes das Einzugsgebiet des Var endet und jenes der Cagne beginnt, die im Stadtgebiet von Cagnes-sur-Mer 1 km nördlich der Loupmündung und 4 km westlich der Varmündung ins Westliche Mittelmeer mündet.

Die Loup/Gagne-Wasserscheide fällt vom Hauptkamm der Montagne du Cheiron in Südrichtung zum Plateau Vallongue ab.

Plateau Vallongue