Col Agnel

2.744 m, Alpes Cotiennes, Rhône(Durance)/Po, Alpenhauptkamm

Dieser auf Italienisch Colle dell’Agnello genannte Grenzpass verbindet das französische Queyras am Guil (Département Alpes-de-Haute-Provence) mit dem italienischen Varaitatal (Provinz Cuneo/Region Piemont). Der Col Agnel ist der höchste Straßenpass des Alpenhauptkammes und der dritthöchste der Alpen (im Bild unten die Passhöhe). Die über 25 km voneinander entfernten Talorte sind Fontgillarde (2.000 m) auf der französischen Seite im Nordwesten und die piemontesische Ortschaft Pontechianale (1.614 m) im Südosten.

© gpsrepublic.files.wordpress.com
Wasserscheide  Rhône (Äußerer Alpenbogen) Po (Innerer Alpenbogen)
Abflüsse  Riou de Clot l`Agnel – Riou de l`Eychassier – L`Aigue Agnelle – Le Guil – Durance – Rhône Varaita di Chianale – Varaita – Po
Mündung  Im Golf von Lyon ins Westliche Mittelmeer Adriatisches Meer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze der Durance bis
Col Agnel Weiter in Südrichtung dem Alpenhauptkamm folgend verläuft die Rhône(Durance)/Po-Wasserscheide über Tête des Toillies (3.175 m), Bric de Rubren (3.340 m), Tête de Malacoste (3.216 m), Brec de l`Homme (3.211 m), Brec de Chambeyron (3.389 m), Rocca Blanca (3.193 m) und Tête de Moïse (3.104 m) bis zur Tête de Vauclave (2.878 m), nach der sie in Südwestrichtung zum Col de Larche abfällt und dort in die Seealpen übertritt. Col de Larche