Col de la Chaudière

1.047 m, Préalpes du Dauphiné, Drôme/Roubion

Von der Ortschaft Bézaudun-sur-Bîne führt eine über 20 km lange Bergstraße in Nordrichtung über drei Pässe bis in die im Drômetal gelegene Ortschaft Saillans. Die D 156 führt über den noch im Roubiongebiet gelegenen Col du Gourdon (953 m), der eine Engstelle des oberen Binetales umgeht, auf diesen, die Wasserscheide zwischen Drôme und Roubion bildenden Übergang. In das Tal der nördlich der Scheitelhöhe abfließenden Coulance führt jedoch nur eine von der D 156 abzweigende Stichstraße in die Ortschaft Chaudière hinunter (im Bild unten mit der Trois Becs genannten, die Passhöhe westlich begrenzenden Gipfelgruppe im Hintergrund).

© grimpeur-du-84.skyrock.com

Die D 156 verläuft entlang der Ostabhänge der Trois Becs am Talrand des Le Contecle bis zum Col des Rechats (560 m), der zwischen zwei kleinen linken Drôme-Nebentälern (Ruisseau de Trachetieu und Le Contecle) liegt. Von dort führt sie ins östliche Contecletal hinunter, dessen Talgrund sie aber erst am Talausgang ins Drômetal bei Saillans erreicht.

Wasserscheide  Drôme – Rhône Roubion – Rhône
Abflüsse  Ruisseau La Coulance – La Roanne – Drôme – Rhône Ruisseau de Roland – La Bine – Roubion – Rhône
Mündung  Im Golf von Lyon ins Westliche Mittelmeer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze der Drôme bis
Col de la Chaudière Die Drôme/Roubion-Wasserscheide steigt in Nordrichtung zum südlichsten Gipfel der Trois Becs, dem Le Veyou (1.589 m) an und hat damit die das Tal der La Vèbre fast gänzlich einschließende Bergkette an deren Südostecke erreicht. Die La Vèbre-Quellen östlich über die beiden weiteren Trois-Becs-Gipfeln Le Signal (1.559 m) und Roche Courbe (1.545 m) passierend und den Talkessel östlich begrenzend dreht sie allmählich in Westrichtung und verläuft, – den La Vèbre-Talkessel nunmehr nördlich begrenzend -, über den Rocher Blanc (1.244 m) bis zum in der Nordwestecke des Talkessels gelegenen Col du Pas de Lauzens. Col du Pas de Lauzens