Col du Mont Sion

786 m, Préalpes Isère et Savoies, Arve/Les Usses

Sowohl die Autoroute A 41 (Abschnitt Genf-Annecy), als auch mehrere Haupt- und Nebenstraßen führen über diese westlich des Mont Salève gelegene Anhöhe. Der Übergang, auf dem sich auch ein Hotel befindet, ist eine Station des aus Genf über Beaumont verlaufenden französischen Teiles des Chemin de Saint Jacques (dt: Jakobsweg).

© Panoramio
Wasserscheide  Arve – Rhône Les Usses – Rhône
Abflüsse  Ruisseau de la Folle – Grand Nant – L`Aire – Arve – Rhône Le Nant Trouble – Les Usses – Rhône
Mündung  Im Golf von Lyon ins Westliche Mittelmeer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze der Arve bis
Col du Mont Sion Unmittelbar westlich des Col du Mont Sion erreicht die Arve/Les Usses-Wasserscheide im Gipfelbereich des Mont Sion (851 m) östlich des Col de la Croix Biche jenen Punkt, an dem jenseits des Arvegebietes das Einzugsgebiet der Les Usses endet und jenes der Laire beginnt, die nicht mit dem gleichnamigen letzten linken Arvezufluss verwechselt werden darf und bei Chancy im Kanton Genf direkt in die Rhône mündet. Als Arve/Laire-Wasserscheide dreht die Einzugsgebietsgrenze der Arve in Nordrichtung, senkt sich ins Rhônetal ab, wird unmittelbar vor der Schweizer Grenze bei der Ortschaft Viry von der L`Autoroute Blanche (A 40/E 21 und E 62), der Bahn und der Nebenstraße D 1206 an namenlosen Übergängen gequert und verläuft auf Schweizer Staatsgebiet bis zur Arvemündung im Stadtgebiet von Genf. Genf

Zum Flussverlauf der Arve