Chabriol

392 m, Préalpes du Dauphiné, Drôme/Teyssonne

Von der am Talausgang desTeyssonnetales gelegenen Ortschaft Mirmande (168 m, im Bild unten) verläuft die D 204 das Tal in Ostrichtung aufwärts bis zur Ortschaft Argençon, bei dem sie in Nordrichtung einem namenlosen Bach aufwärts folgend das Tal verlässt, beim Weiler Chabriol den Scheitelpunkt überschreitet und nach 12 km den Hauptort Grâne (157 m) erreicht.

© france.jeditoo.com
Wasserscheide  Drôme – Rhône Teyssonne – Rhône
Abflüsse  Ruisseau Riosset – Drôme – Rhône Teyssonne – Rhône
Mündung  Im Golf von Lyon ins Westliche Mittelmeer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze der Drôme bis
Chabriol Die Drôme/Teyssonne-Wasserscheide endet nordwestlich von Chabriol am Goûte-Soleil (397 m), da dort jenseits des Drômegebietes das Einzugsgebiet der Teyssonne endet und jenes des Ruisseau de l`Olagnier beginnt, der ebenfalls bei der Ortschaft Saulce-sur-Rhône rund 200 m nördlich der Teyssonnemündung in die Rhône mündet (im Bild unten der Mündungsbereich in der rechten Bildhälfte). Die linke Einzugsgebietsgrenze der Drôme verläuft dann noch als Drôme/Olagnier-Wasserscheide in Nordrichtung über den Gipfel des Courcousat (443 m) bis zum Mont Brian (474 m), dreht in Westrichtung, trennt sich nach dem Petit Brian (454 m) vom Olagnier-Einzugsgebiet, fällt in Nordwestrichtung durch den Bois de Lagier ins Ortsgebiet von Loriol-sur-Drôme ab und endet bei der Drômemündung. Drômemündung in Loriol-sur-Drôme
© ledauphine.com

Zum Flussverlauf der Drôme