Col du Frêne

950 m, Préalpes Isère et Savoies, Fier/Isère

Die D 911 führt auf einer Strecke von 11 km aus einem südlichen Nebental des oberen Vallée du Chéran über diesen Pass ins Isèretal. Die Talorte sind Sainte-Reine (785 m) im Norden und Saint-Pierre-d`Albigny (400 m) im Süden. Flankiert wird der Pass im Westen vom Mont Pelat (1.543 m, im Bild unten) und im Osten von den markanten Felswänden der Dent d’Arclusaz.

Szczepan1990, CC BY 1.0
Wasserscheide  Fier – Rhône Isère – Rhône
Abflüsse  Ruisseau du Griot – Ruisseau des Grands Prés – Chéran – Fier – Rhône Ruisseau Gargot – Isère – Rhône
Mündung  Im Golf von Lyon ins Westliche Mittelmeer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze des Fier bis
Col du Frêne Die Fier/Isère-Wasserscheide steigt zum Mont Pelat (1.543 m) an und erreicht den südlich gelegenen Mont Charvet, an dessen Westabhang (im Bild unten) jenseits des Fiergebietes das Einzugsgebiet der Isère endet und jenes des Lac du Bourget beginnt, dessen Abfluss Canal de Savière 17 km unterhalb der Fiermündung bei Chanaz in die Rhône mündet. Als Fier/Lac du Bourget-Wasserscheide erreicht die Fier-Gebietsgrenze den Scheitelpunkt des Col du Lindar. Col du Lindar
Martial Gaillard-Grenadier, CC BY-SA 3.0