Col de Marocaz

958 m, Préalpes Isère et Savoies, Lac du Bourget/Isère

Von La Thuile (874 m) führt die D 11 in Ostrichtung über diesen Pass nach La Chapelle (335 m) und von dort weiter in Südwestrichtung nach Montmélian (270 m) ins Isèretal hinunter. Nahe der Scheitelhöhe zweigt in Nordrichtung die forstwegähnliche Südauffahrt zum Col du Lindar ab.

© moniteurskimenuires.e-monsite.com
Wasserscheide  Lac du Bourget – Rhône Isère – Rhône
Abflüsse  Ruisseau de Ternèze – La Leysse – Lac du Bourget – Canal de Savière – Rhône Ruisseau de la Crousaz – Isère – Rhône
Mündung  Im Golf von Lyon ins Westliche Mittelmeer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze des Lac du Bourget bis
Col de Marocaz Die Lac du Bourget/Isère-Wasserscheide umrundet im Uhrzeigersinn von Süd- in West- und schließlich in Nordwestrichtung drehend den nördlich gelegenen Talkessel von Thuile, passiert in diesem Abschnitt entlang der das Isèretal begrenzenden Kammkette den Rocher de Manettaz (1.065 m), den Roche de Guet (1.209 m), den Le Tapin (1.202 m) und den Roc de Tormery (1.135 m), nach dem sie vom Sommet de Montgelas (1.301 m) in Südwestrichtung in die Cluse de Chambéry genannte Talfuche abfällt. Cluse de Chambéry