Col de la Gratteloup près Bormes

192 m, Massif des Maures, Giscle/Batailler

Von der Ortschaft La Môle, bei der sich die Bäche La Verne und Les Campaux zur La Môle vereinigen (22 m), folgt die D 98 in Westrichtung dem Les Campaux und dessen Zufluss Vallon de Gratteloup aufwärts und erreicht nach 12,5 km die Passhöhe dieses Übergangs, auf der sie von der vom nördlich gelegene Col de Babaou kommenden und zum südlich auf der Wasserscheide Batailler/Vieille gelegenen Col de Cagno Ven führenden D 41 gequert wird.

© velo-vtt-claude.blogspot.com

Die D 98 folgt jenseits der Scheitelhöhe dem Vallon du Val de Guillen 3 km abwärts bis zu dessen Einmündung in den Le Batailler (39 m) beim Weiler La Verrerie der Gemeinde Bormes-Les-Mimosas, deren südöstlich gelegener Hauptort als schönstes Blumendorf Frankreichs gilt.

© cyclotourisme-kesako.over-blog.com
Wasserscheide  Giscle Batailler
Abflüsse  Vallon de Gratteloup – Les Campaux – La Môle – Giscle Vallon du Val de Guillen – Batailler
Mündung  Westliches Mittelmeer
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze der Giscle bis
Col de la Gratteloup près Bormes Nördlich des Gratteloup passiert die Giscle/Batailler-Wasserscheide den nur von Osten aus dem Gisclegebiet anfahrbaren Col de la Mouillère d`Aubet (217 m) und wird im Gebiet Brégançonnet (434 m) zur Giscle/Maravenne-Wasserscheide, die jedoch kurz danach, – nachdem sie an einem namenlosen Übergang von der Südauffahrt zum Col de Babaou gequert worden ist -, am Sommet du Laquina schon wieder endet, da dort jenseits des Gisclegebietes das Einzugsgebiet der Maravenne endet und jenes des Gapeau beginnt. Die Giscle/Gapeau-Wasserscheide verläuft in etwa die Nordrichtung beibehaltend (siehe Ausführungen im Vorkapitel Gapeau-Gebiet) über den Col de Boulin bis zur Nordschulter des Sommet du Défens, auf der jenseits des Gisclegebietes das Einzugsgebiet des Gapeau endet und jenes des Argens beginnt. Die Giscle/Argens-Wasserscheide quert in Nordostrichtung die Hochebene La Plaine de Recous (650 m), passiert westlich das Giscle-Quellgebiet und wird damit von der rechten zur linken Einzugsgebietsgrenze der Giscle, verläuft über den für KFZ gesperrten Col de la Court (579 m) zum Roches Blanches (637 m) und erreicht nach den Trois Bresques (604 m) La Garde-Freinet.  La Garde-Freinet