Col de l’Iseran

2.770 m, Alpes Grées, Isère(Ruisseau de l’Iseran/Arc)gebiet

Dieser westlich der Grenze zu Italien gelegene Pass ist der höchste überfahrbare Gebirgspass der Alpen. Die durchgehend asphaltierte rund 30 km lange im Jahr 1936 erbaute Passstraße verbindet in Nord- Südrichtung die Hochtäler bzw. die Talschlüsse der Isère (Tarentaise) und des Arc (Maurienne), eines linken Isère-Nebenflusses. Die Straße (D 902) ist nur im Sommer befahrbar; im Winter wird die Nordabfahrt als Teil der Skipiste Espace Killy benutzt. Der nördliche Talort ist Val-d’Isère (1.800 m), der südliche Bonneval-sur-Arc`(1.835 m).