Paillon-Gebiet, Abgrenzung und Flusssystem

Der 36 km lange Paillon entspringt als Ruisseau de Bomerei im Gemeindegebiet von Lucéram in den Seealpen (Alpes Maritimes) auf 1.290 m Seehöhe. Sein 250 km² großes Einzugsgebiet erstreckt sich ausschließlich über Teilgebiete der zu den Seealpen gehörenden Untergruppe Préalpes de Nice. Er mündet im Stadtgebiet von Nizza ins Westliche Mittelmeer.

© pays-des-paillons.fr/admin/uploads
von Verlauf der Einzugsgebietsgrenze des Paillon
bis
Nizza Die rechte Einzugsgebietsgrenze des Paillon durchläuft in Nordrichtung das Stadtgebiet von Nizza, trifft am nördlichen Stadtrand bei Saint-Pancrace auf die Einzugsgebietsgrenze des Le Magnan, verläuft als Paillon/Magnan-Wasserscheide über den Mont Chauve d`Aspremont (870 m) entlang der Crête de Graus, an deren Nordende sie zum Col d`Aspremont abfällt. Col d`Aspremont