Flussverlauf des Ruisseau La Barberolle und der La Véore sowie der Rhône bis zur Einmündung der Drôme

Die in folgender Verlaufsbeschreibung vergrößert und fett hervorgehobenen Verkehrsübergänge bzw. Passhöhen liegen innerhalb des Einzugsgebietes der La Véore.

Der knapp 20 km lange Ruisseau la Barberolle entspringt am Nordwestabhang des Col de Tourniol (Übergang ins Isèregebiet), fällt aus rund 1.000 m Seehöhe durch Schluchten über Wasserfälle in Nordwestrichtung vom Gebirgsrand ab und erreicht die auf 400 m Seehöhe gelegene Ortschaft Barbières, die am Übergang vom Gebirge zur breiten Ebene des untersten Isèretales liegt, wo er in Westrichtung dreht und, – sich immer mehr der Isère annähernd -, die 10 km entfernte nur mehr auf knapp über 160 m Seehöhe gelegene Ortschaft Alixan passiert.

Weitere 2 km flussabwärts wird die Barberolle von einem sanften, aus der Mündungsebene der Isère ragenden Hügelzug, auf dem die Ortschaft Saint-Marcel-lès-Valence (160 m) liegt, in Westsüdwestrichtung gedrängt, erreicht nach weiteren 3 km den östlichen Stadtrand von Valence, durchfließt als „Stadtbach“ die nördlichen Stadtbezirke von Valence und mündet dort in die Rhône (106 m), nachdem sich diese kurz vorher mit der Isère vereinigt hat.

Die 38 km lange La Véore entspringt auf 835 m Seehöhe im Gemeindegebiet von La Baume-Cornillane, durchfließt in Nordwestrichtung ein dünn besiedeltes Tal und erreicht nach rund 8 km die Ortschaft Combovin, in der ihr von Osten die La Cursaye zufließt, aus deren Talschluss eine Straße über den Pas de Frécou ins Tal der La Vollonge führt.

© google.com/maps

Nur 1 km nördlich von Combovin fließt der La Véore von Osten die La Vollonge zu, aus deren Tal Straßen über den Pas de Frécou ins Tal der Cursayes -, über den Col de Jérôme Cavalli ins Drômegebiet -, und über den Pas du Margeat ins Tal der La Lierne führen. Die La Véore nimmt 4 km nördlich der Vollongemündung von rechts den Le Chevillon auf (276 m), dreht in Westrichtung und es mündet beim Weiler Les Faucons von rechts die La Lierne ein (261 m), die die Ortschaft Peyrus (Beginn der Drôme-Pässestraße) passiert hat (im Bild unten) und aus deren Tal Straßen über den Col des Limouches ins Isèregebiet -, und über den Pas du Margeat ins Quellgebiet der La Vollonge führen.

© bletteryjp.fr

Danach dreht die La Véore in Südwestrichtung, passiert die Orte Chabeuil (205 m), wo von links der Le Merdarit zufließt, Beaumont-lès-Valence, wo von rechts Guimand und von links L`Ecoutay und Le Pétochin zufließen (123 m), und erreicht nach Beauvallon schließlich bei Etoile-sur-Rhône (im Bild unten die Altstadt) die Rhône.

© tourisme-eyrieuxrhoneveore.fr

Nachdem 2 km unterhalb der Véoremündung bei der Ortschaft La Voulte-sur-Rhône von rechts der von der Kontinentalwasserscheide kommende L’Eyrieux in die Rhône eingemündet ist, fließt dieser nach weiteren 3 km bei Loriol-sur-Drôme von links die Drôme zu (106 m, siehe Drôme-Gebiet).