Col d’Herbouilly

1.370 m, Préalpes du Dauphiné, Isère(Bourne)gebiet

Von der von Villard-de-Lans nach Corrençon-en-Vercors hinauf führenden Straße zweigt in Westrichtung eine Kleinstraße (D215C) ab, die oberhalb (südlich) der Bourneschluchten durch Waldgebiet das Tal der Bourne begleitet. Noch bevor sie das Waldgebiet Bois-Barbu erreicht, wird sie von einem aus Corrençon-en-Vercors kommenden und über den Col du Liorin (1.226 m) verlaufenden Forstweg gequert, der in den Talgrund des Bournetales hinunterführt und diesen am Eingang der Gorges de la Bourne beim Weiler Les Jarrands erreicht. Durch den Forêt de Chalimont, in dem kurz vor dem Scheitelpunkt des Col d’Herbouilly die kleinere Anhöhe Col de Chalimont (im Bild unten) überwunden wird, erreicht die Straße nach über 20 km bei Saint-Martin-en-Vercors (751 m) das Tal des Ruisseau Le Buyeche, der über den L`Adouin und die La Vernaison die Bourne bei Pont-en-Royans erreicht, wo sie in die Südabfahrt vom Plateau Saint-Julien-en-Vercors einmündet.

© quaeldich.de/stb72